Teilen: 

La Sportiva stellt die Produktion ein, um die Notsituation Coronavirus einzudämmen


Lorenzo Delladio verkündet die Schließung des Hauptsitzes aus Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern und der Gemeinschaft: “Wir müssen alle unseren Teil beitragen”

La Sportiva, führendes italienisches Unternehmen in der Produktion von Outdoor-Schuhen und Bekleidung, hat heute drastische Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie eingeleitet.  
 Vor wenigen Stunden hat Lorenzo Delladio, CEO & Vorsitzender des Unternehmens, seinen Mitarbeitern die Schließung des Hauptsitzes in Ziano di Fiemme, inklusive Produktionsstätte, mitgeteilt:

 

“Wir stehen vor einer neuen und unerforschten Situation. 

Wir haben tagtäglich neue Sicherheitsmaßnahmen in Abstimmung mit den Vorkehrungen der Regierung von Rom getroffen. Erst gestern haben wir eine interne Sondermaßnahme genehmigt, die ab Montag eingeleitet werden soll. Diese sieht die Beschränkung der Anzahl der Menschen, die sich gleichzeitig in den Abteilungen aufhalten, durch eine Doppelschicht in der Produktion vor sowie die Schließung der eigenen Geschäfte und die Anwendung von Telearbeit, wo es möglich ist.
 Die gestrige Rede des Ministerpräsidenten hat diese Beschränkungen bestätigt. Dieser hat jedoch angefordert, dass die Produktion weiterlaufen soll. Ich kann einerseits diese Auffassung nachvollziehen, anderseits ist für mich die Gesundheit unserer Mitarbeiter und von uns allen das wichtigste. Deswegen habe ich beschlossen, auch gegen die Anweisungen der Regierung und des Unternehmerverbandes Confindustria von Trento, dessen stellvertretender Vorsitzender ich bin, das Unternehmen ab morgen Früh bis zum 03. April zu schließen. Das wird für uns alle negative Auswirkungen mit sich bringen: Diese werden den Umsatz, die Finanzen, die Präsenz auf dem Markt sowie persönliche Opfer betreffen. Wir sind uns jedoch sicher, dass es auch nützlich sein wird, damit wir nach Beendung dieser Notlage mit noch mehr Motivation wieder starten können. Auch von Zuhause aus sollen wir alle Regeln beachten, die dem Wohlbefinden der Gemeinschaft dienen, damit unsere Bemühungen nicht umsonst sind
. Verantwortungsgefühl für sich selbst und für die anderen ist geboten.” 

Lorenzo Delladio, CEO und Vorsitzende 

 

Weitere Informationen werden in den nächsten Wochen mitgeteilt, je nach Verlauf der Epidemie. 

 

About La Sportiva 

 

La Sportiva wurde 1928 vom Schuhmacher Narciso Delladio aus Tesero (Trentino, Italien) gegründet und von Francesco Delladio weltberühmt gemacht. Das Unternehmen gehört heute noch zu 100% der Familie Delladio. Der Sitz befindet sich in Ziano di Fiemme am Fuß der Dolomiten. La Sportiva ist seit über 90 Jahren im Bereich der Outdoor-Schuhe tätig mit dem Ziel, das bestmögliche Produkt zu bieten für jeden Einsatz am Berg und in jedem Gebiet.

Die Produktpalette enthält Hiking-Schuhe, Schuhe für Expeditionen im Hochgebirge, Kletterschuhe und Mountain-Running-Schuhe.

Das Unternehmen ist außerdem im Bereich von Skialp-Schuhen und der technischen Bekleidung sowohl für den Winter als auch für den Sommer eingestiegen dank innovativer Produkte, die mit den besten auf dem Markt erhältlichen Technologien und Materialien gefertigt werden.

La Sportiva, dessen Hauptwohnsitz sich in Ziano di Fiemme (Trentino, Italien) befindet, außerhalb der großen italienischen Produktionsgebiete für Schuhmanufaktur, wird in über 70 Länder weltweit vertrieben.

www.lasportiva.com  

 

 


ENGLISH
 

 

"We are facing a new and unexplored situation.

Day by day we have taken precautionary measures provided by Government regulations. Just yesterday we approved an extraordinary internal measure that should have started on Monday, to limit the number of people working at the same time in the same departments by dividing the staff into two shifts, one in the morning and one in the afternoon. In addition, the application of smart working wherever possible and the closure of La Sportiva branded stores in Italy.  

The speech given last night by the President of the Council of Ministers tightened the restrictions for the entire Country, but at the same time, required the production activities to continue. Even if on the one hand I can share this approach, the health of our employees is worth more than anything else to me and that is why, going beyond the Central Government's instructions, I decided to stop also the production activity from tomorrow morning until April 3. All these measures will have important negative consequences for all of us: in terms of turnover, market presence, finance and personal sacrifices, but we are sure this is what we have to do in order to start again with more motivation once this emergency is over. Clearly, if this determination of mine is not followed by my fellow entrepreneurs and, above all, by the central policy of Rome, all these efforts will have only a little effect. 

I therefore hope that this choice will convince everyone that this is the only possible way out of this together. 

 

Even at home, let us all stick to the rules that have been given to us for the good of the community and not to make the force that we are doing vain. Sense of responsibility for ourselves and for others.

United though divided, we will climb this summit." 

 

 

Produkt-Highlights