Teilen: 

La Sportiva präsentiert die erste Gesichtsmaske mit austauschbarem Filterelement


Die Produktion der Stratos Mask beginnt: ergonomisch, nachhaltig, bequem zu tragen und waschbar, mit austauschbarem Filterelement.

Lorenzo Delladio hatte es bereits angekündigt, als er vor zwei Wochen das Projekt der Umstellung eines Teils der Produktionsstätte von Ziano di Fiemme zur Produktion von chirurgischen Gesichtsmasken für den Zivilschutz von Trento präsentiert hat: „Wir möchten auch in diesem Bereich innovative Lösungen vorschlagen. Grundsätzlich möchten wir ein Problem lösen, das bisher unterschätzt wurde, und zwar die Auswirkungen auf die Umwelt durch die Einwegmasken, die heutzutage am Markt sind.“ Die Herausforderung wurde von Delladio an seine R&D-Abteilung gestellt: Eine Lösung zu finden, die den Komfort und die Ergonomie eines Produkts erhöht, das wir alle zwingend für längere Zeit tragen werden müssen. Und zwar durch die Möglichkeit, nur das Filterelement auszuwechseln und somit das Produkt in unserem neuen Alltagsleben, das wir alle in der zweiten Phase des Notstandes durch COVID19 erleben werden, wiederzuverwenden. 

 

Stratos Mask ist die neue hygienische Sportmaske für den allgemeinen Schutz und ist aus einem Gewebe gefertigt mit einem inneren Filter, der einfach ausgetauscht werden kann. Die Schutzmaske ist waschbar, wiederverwendbar und bequem zu tragen dank einer perfekten Ergonomie, die durchdacht wurde, um das Gesicht sicher und bequem zu umhüllen. Letzte Woche wurden die ersten Prototypen mit dem technischen Gewebe der Apparel-Linie von La Sportiva ausgearbeitet. Nach der ersten Testphase hat das Unternehmen die Maske bereits zur Patentanmeldung eingereicht und wird in einer zweiten Phase prüfen, ob auch eine Gesundheitszertifizierung beantragt werden wird. Zurzeit ist die Stratos Mask in jeder Hinsicht eine hygienische Sportmaske für den allgemeinen Schutz, die zum Sport treiben verwendet werden kann, wenn dies nach der Notlage wieder erlaubt sein wird. 

 

„Bis heute hatten die Schutzmasken zurecht den Zweck, uns in einer Notsituation zu schützen. Themen wie Komfort und Umweltschutz waren zweitrangig. Wir haben uns aber langfristig Gedanken gemacht und versuchen, die Verschwendungen soweit wie möglich zu begrenzen zugunsten der Umwelt, so Delladio. „Wir haben an ein Produkt gedacht, das wir in unserem Alltag praktisch und langfristig verwenden können. Wir haben eine sehr clevere Lösung gefunden, die uns allen erlauben wird, schnell und einfach den inneren Filter auszutauschen, die Maske zu waschen und sie in aller Sicherheit wieder zu verwenden“.

 

Weitere Informationen zur Vermarktung werden in den nächsten Wochen verfügbar sein. In der Zwischenzeit bestätigt das Unternehmen, dass die Produktion der chirurgischen Schutzmasken sowie der allgemeinen Schutzmasken für den Sport weiter gehen wird, auch wenn die gewöhnliche Produktion wieder aufgenommen wird, also neben der Produktion von Kletter- und Bergschuhen, für die die Marke La Sportiva weltweit bekannt ist.